Zechenfest

Zechenfest auf Zollverein  –

Lesepaten lasen im Lesezelt am Sonntag, dem 28.09.2008

Zum ersten Mal im größeren Rahmen wollten wir, die Mitglieder der Bezirke fünf und sechs, unser neues Lesezelt in der Öffentlichkeit präsentieren. Dazu hatten wir uns das Zechenfest auf der Zeche Zollverein auserkoren. Ein Fest, das in der Bevölkerung immer einen regen Zuspruch findet. So auch bei strahlendem Sonnenschein an diesem Tag.

Nach recht umfangreichen Vorbereitungen trafen wir uns am Morgen des Sonntags zum Aufbau. Da diese Aufbauaktion bereits geprobt war, klappte alles wie am Schnürchen. Nun harrten wir der Dinge, die auf uns zu kommen würden. Bereits nach recht kurzer Zeit bekamen wir zahlreichen Besuch im Lesezelt und auch an unserem Infotisch. Dort konnten die Kinder sich an einem Bilderrätsel versuchen. Es waren Märchen verfälscht dargestellt. Die Fehler mussten gesucht werden. Mit Feuereifer gingen die Kinder ans Werk.
Diese Aktion war von Frau Schwärzel hervorragend vorbereitet worden.

Den vielen Erwachsenen, die sich nach dem Lesebündnis erkundigten, konnten wir mit vielen Informationen behilflich sein. Wenn wir für die Zukunft noch erweiterte Broschüren zur Verfügung hätten, wäre das nicht schlecht. Denn diese Möglichkeit, unsere Arbeit den Menschen näher zu bringen, sollten wir häufiger nutzen.
Das Lesezelt war eigentlich durchgehend belagert. Die von uns vorab geplanten Zeitabläufe gerieten gehörig ins Schwimmen – was durchaus positiv gesehen werden darf. Unsere Kondition reichte auch für diese Stoßzeiten.
Alles in Allem dürfen wir feststellen: Unsere Aktion war ein voller Erfolg.

Das bestätigten uns auch zahlreiche Lesepaten, die uns besuchten, um sich einen Eindruck zu verschaffen.
Folgende Lesepaten haben an der Aktion aktiv teilgenommen: Ruth Aetzler,  Wiltrud Pauli,  Rita Schwärzel, Ulla Spahn und Siegfried Meyer.

 

 

Leseaktionen auf dem Stadtteilfest in Katernberg-Beisen

am 13. September 2008

Am 13. September fand in der Grundstraße in Katernberg-Beisen ein kleines feines Straßenfest statt, organisiert vom Beisener Bürgerverein und dem KonTakt in Katernberg.
Gleich zwei Vorleseaktionen erfreuten dabei die kleinen Zuhörer: Gisela Kühn vom Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur las in ihrem Lappenzelt Indianergeschichten vor und Rita Schwärzel war mit dem Lesezelt des Essener Lesebündnisses vor Ort.
Trotzdem gab es keine Konkurrenz, denn in dem Lesezelt der Lesepaten wurden die Geschichten und Märchen in türkischer Sprache von Müttern der Herbartschule vorgelesen. Ca. 50 deutsch-türkische und türkische Bücher lagen zum Stöbern im Zelt aus und wurden von den Kindern und ihren Eltern gut genutzt.
Am Infostand vor dem Zelt konnten die Kinder Bilderrätsel zum Märchen von Dornröschen lösen, das sie vorher in türkischer Sprache vorgelesen bekommen hatten. Unter den richtigen Lösungen wurde gegen Ende des Festes ein Pop-up Bilderbuch von ‚Dornröschen’ verlost, das Frau Kühn gestiftet hatte und von der Schulleiterin der Herbartschule Frau Sass-Leich überreicht wurde.
Insgesamt war dies eine gelungene Aktion und gleichzeitig die Generalprobe für den Auftritt des Lesebündnisses bei dem großen Zechenfest auf Zollverein.
Herzlichen Dank auch an Herrn Heitlindemann, der beim Aufbau des Zeltes uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat.

Rita Schwärzel

2018-10-17T17:06:41+00:00Oktober 20th, 2008|2008, Unsere Aktivitäten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar